Jon Secada

Secada ist in Havanna auf Kuba geboren und kam im Alter von neun Jahren mit seinen Eltern in die Vereinigten Staaten. Als Teenager entdeckte Jon sein Talent für die Musik. Er wuchs in der kulturellen Vielfalt von Miami auf und kam so mit vielen verschiedenen Musik-Richtungen in Kontakt. Obwohl im Radio meistens Salsa, Merengue und tropische Rhythmen gespielt wurden, entwickelte Jon eine Leidenschaft für R&B und Pop. Inspiriert wurde er dabei von Musikgrössen wie Stevie Wonder, Billy Joel, Elton John und Marvin Gaye – aber Jons Musik ist eine elektrisierende Mischung aus all diesen verschiedenen Sounds.

Nach seinem Abschluss an der Hialeah High School schrieb sich Jon an der Universität von Miami ein und verschrieb sich dem Jazz. Er machte seinen Bachelor-abschluss in Musik und seinen Master in Jazz Vocal Performance. Zur gleichen Zeit begann er seine besonderen Fähigkeiten als Songwriter weiter auszubauen. Kurz darauf traf er Gloria und Emilio Estefan jr. Kurz nach ihrem ersten Treffen wurde Jon als Backgroundsänger in Glorias Band verpflichtet. Sein unglaubliches Talent als Songwriter wurde deutlich, als er zu komponieren begann – darunter auch einige von Glorias besten Balladen. Unter anderem war Jon Co-writer und  Backgroundsänger bei „Coming out of the dark“, Glorias Nummer eins Hit aus ihrem 1991 erschienenen Album „Into the light“. Während Glorias „Coming out of the dark“ Tour, bekam Jon die für ihn so entscheidende Möglichkeit, die Bühne zu rocken und solo zu singen.

Sein Debut-Album Jon Secada (sbk/emi), das 1992 veröffentlicht wurde, katapultierte den Sänger  direkt an die Spitze der Charts. Dieses erste Album wurde über sechs Millionen mal weltweit verkauft und in den Usa mit 3x Platin ausgezeichnet. Später landete Jon einen Nr. 5 Pop-Hit mit der Gold-Single „Just another day“ und noch drei weitere Top 30 Hits mit „Angel“,„I’m free“ und „Do you believe in us?“ die spanische Version des Albums „Otro dia mas sin verte“ (emi-latin), wurde das Nummer eins Latin-Album in 1992 und bescherte Jon seinen ersten Grammy für das beste Latin Pop Album.
Nach diesen Superhits folgte 1994 Jons zweites Album „Heart soul and voice“ (emi, featuring Mitglieder der Miami Sound Machine. Arturo Sandoval (Trompete) und Betty Wright (Backgroundsängerin) traten als Gastinterpreten auf. Das Album erhielt Platin in den USA, als Auskoppelungen kamen „If you go“ in die Top ten und „Mental picture” in die Top 30. Sein drittes Album bei „Em iamor“, wurde 1995 veröffentlicht und der Sänger erhielt dafür seinen zweiten Grammy für die beste Latin Pop Performance.

Im laufe der Jahre hat Jon insgesamt über 20 Millionen Alben verkauft und immer wieder sein facettenreiches Talent unter Beweis gestellt. Er ist nicht nur ein erfolgreicher Sänger und  Songwriter, sondern auch ein exzellenter Produzent. Er schrieb mit an dem Song „She’s all i ever had“ und der spanischen Version von „Bella“ für Ricky Martins 1999 multi-platin Album „Ricky Martin“. Er schrieb mit und co-produzierte den Song „Baila” für Jennifer Lopez, der 1999 auf ihrem mehrfach mit Platin ausgezeichneten Album „On the six“ erschien. Er arbeitete mit der singenden teenie-Sensation Mandy Moore bei zwei ihrer Tracks zusammen, bei „One sided“ und „It only took a minute” ihres Albums „Mandy Moore“, das mehrfach mit Platin ausgezeichnet wurde.
Jon, der 3-fache Grammy Gewinner, der dynamische live Performer, der talentierte Songwriter ist ein einzigartiger internationaler Superstar. Er trat mit Opernlegenden wie Luciano Pavarotti auf und nahm zusammen  mit dem verstorbenen Frank Sinatra ein Duett auf.

Seit Beginn seiner Solokarriere hatte sich Jon immer besonders für die Theaterbühne begeistert. Dieser Traum wurde ihm erfüllt, als er 1995 im Broadway Musical Grease auftreten konnte. Der Broadway rief ihn 2003 noch einmal auf die Bühne zurück, als Er die Rolle von Emcee in der von der Kritik gefeierten Version des Musicals „Cabaret“ von Sam Mendes übernahm. Im Herbst 2004 agierte Jon als Joseph in „Joseph and the amazing technicolor dreamcoat“ von llyod Webber & Tim Rice.
2005 brachte Jon „Same Dream“ heraus, eine Pop-CD, die von den Kritikern hoch gelobt wurde. Jon knüpfte mit seiner latin holiday Collection, christmas fiesta und una fiesta navidena (2007)an diesen Erfolg an.

Vier Jahre lang war Jon einer der Vip-Juroren der internationalen Hit-Show Latin american idol. Im September 2009 brachte er „Expressions“, eine Jazz-Kollektion neuer Songs und Secada- Hits heraus. im März 2010 veröffentlichte er „Classics/Clasicos“, eine Zusammenstellung von Hits in Englisch und Spanisch. 2010 brachte Jon seine erste live-Konzert-DVD auf den Markt, „Stage Rio“, die DVD seiner 2009 Brasilien-Tour.

Jon verschrieb engagiert sich in Wohltätigkeitsprojekten in der ganzen Welt unter der Schirmherrschaft seiner Organisation „Jon Secada charities“. Sein Engagement für die Erziehung und Hilfe für andere Menschen veranlassten ihn dazu, das Jon-Secada-Musikstipendium an der Universität von Miami ins Leben zu rufen. Jon wurde vom Präsidenten George W. Bush in die offizielle Beraterkommission für die berufliche Förderung lateinamerikanischer US-Amerikaner  berufen. Jon sammelte spenden für die nationale Bewegung „Keeping music in schools“. Er arbeitet in vielen Initiativen mit, so auch auf der AIDS-Station für Kinder in Miamis Jackson memorial hospital, dem lifebeat Konzert zugunsten der Aidshilfe, bei „Amigos together for kids“, in der „Make-a-wish foundation“ und dem „Boys and girls club“. Ausserdem leistete Jon aktive Wiederaufbauhilfe nach dem Hurricane-Disaster. Sein Song „The last goodbye“ ist den Familien der Opfer der Terroranschläge vom 1. September 2001 gewidmet. Bis heute wurden durch diese Single ca. 250.000 Dollar für die Familien der Opfer gesammelt. Unter seinen neuesten Aktivitäten sind die Teilnahme als bekannter Künstler in der univision hit dance show „Mira quien baila“ (latino-Version von „Dancing with the stars“) mit über 10 Millionen Zuschauern.

Am 4. November 2010 eröffnete Jon seine neue Lounge „Secada’s“ im Magic city Casino in Miami, Florida, die mit grossem öffentlichen Interesse einher ging. Seine Single „Dejame quererte“, die im Oktober 2010 veröffentlicht wurde, war die erste Single aus seinem neuesten Album „Otra vez“, das Nr. 17 der Billboards tropical Charts erreichte.
Jon lebt mit seiner Frau und zwei Kindern in Miami, Florida.